Ihr Warenkorb
keine Produkte

Hinweis zum Batteriegesetz

DHL,DPD und UPS

 
Batteriegesetz - Batterieverordnung

Sie sind als Verbraucher gesetzlich verpflichtet, Batterien und Akkus zurückzugeben. Sie können diese nach Gebrauch in unserer Verkaufsstelle, in einer kommunalen Sammelstelle oder auch im Handel vor Ort zurückgeben.
Schadstoffhaltige Batterien sind mit einem Zeichen, bestehend aus einer durchgestrichenen Mülltonne und dem chemischen Symbol (Cd, Hg oder Pb) des für die Einstufung als schadstoffhaltig ausschlaggebenden Schwermetalls versehen.
Starterbatterien enthalten Blei und dürfen daher nicht mit dem Hausmüll entsorgt werden. Endverbraucher sind nach dem Batteriegesetz verpflichtet, gebrauchte Starterbatterien an den Verkäufer der Batterie oder an eine kommunale Sammelstelle zurückzugeben.

Der Vertreiber von Starterbatterien ist nach dem Batteriegesetz gesetzlich verpflichtet vom Endverbraucher, der eine Starterbatterien erwirbt, ein Pfand in Höhe von 7,50 Euro zu erheben. Hierfür stellen wir dem Endverbraucher einen Pfandgutschein aus. Unsere Starterbatterie-Preise verstehen sich daher zuzüglich Pfand.

Rückgabe/Erstattung des Pfandwertes

Aufgrund der Gefahrengutverordnung ist die Rückgabe der Altbatterie im Versand nicht möglich. Aus diesem Grund bietet wir dem Endverbraucher zwei Möglichkeiten zur Erstattung des Pfandwertes an:

Bei Rückgabe der verbrauchten Batterie und des Pfandgutscheins in unsererem jeweiligen Versandlager wird das Pfand sofort erstattet. Alternativ kann der Endverbraucher die Altbatterie auch bei einer kommunalen Sammelstelle abgeben, dort den Pfandgutschein abstempeln lassen und uns per Briefpost einsenden. In beiden Fällen erstatten wir das Pfand.